Samstag, 10. Juni 2017

Cachevisionen am Vatertag!

Visionen am Vatertag? Ja, Geocacher haben die manchmal. So geschehen unweit von Dillenburg. Denn zusammen mit gc-hdt, Waage & Steinbock sowie edmaja machte ich mich an Himmelfahrt auf den Weg um den Multicache GC62BM6 - Die Vision des Ferdinand Moritz Weber ⚒ in Angriff zu nehmen. Weit über 500 Favoritenpunkte zeugten von der Qualität dieses Caches. Um es vorweg zu nehmen: am Ende kamen noch welche dazu.

Die Studentin Mia verschwand in Mittelhessen - da mussten wir eingreifen!
Im Zielgebiet, in der Nähe von Oberscheid bei Dillenburg angekommen, fuhren wir zunächst einmal am vorgeschlagenen Ersatzparkplatz vorbei um am "richtigen" Parkplatz zu parken.
Ich als Fahrer musste mir dann nachher anhören, taktisch unklug geparkt zu haben.Aber da steht man ja drüber... und außerdem weiß ich ja, wie es gemeint war.

Die Sonne strahlte mit den Vätern um die Wette
Tja, und gleich zu Beginn mussten die  "alten Männer" ihre Fitness beweisen. Es ging bergauf zur ersten Station und als ob das noch nicht genug wäre, musste auch noch gekraxelt werden. Ein junges Mädchen namens Mia war von der Organmafia entführt worden. Auf diesen Schreck mussten wir uns zunächst einmal einen Lubentiusgeist genehmigen.

Wenn es "alten Männern" zu gut geht ;-)

Mias MP3-Player...

Darauf einen Lubentiusgeist
Um Mia zu finden mussten wir zeigen, dass wir uns auch mit dem ganzen technischen Schnick-Schnack der Jugend auskennen. Wobei... tragen die Jugendlichen heutzutage überhaupt noch MP3-Player mit sich herum oder sind die auch schon wieder out?

Was gibt es hier zu rätseln? Nichts... die Tafel war einfach interessant

Der "Burger-Stollen" hatte geschlossen - dabei hätten wir schon Hunger gehabt
Als echte Teamplayer lösten wir Station für Station und jeder trug sein Schärflein dazu bei, dass Mia letztlich gefunden werden konnte. Jammerschade, dass ich Euch von dem gigantischen Final keine Bilder zeigen darf. Auf jeden Fall ist es mit vereinten Kräften gelungen, Mia zu finden und zu befreien!

Rätseln "unter Tage"

Wolfgang, was gab es dort unten?

Der nächste Hinweis...

Noch nicht das Final
Gepflegte und fair lösbare Stationen, eine spannende Story, ein tolles Final... dazu noch ein würdiger Bonus! So macht Geocaching Spaß. Der Cache liegt in einem ehemaligen Bergbaugebiet welches auch landschaftlich sehr schön ist. Übrigens ist eine Anmeldung erforderlich. Und als wir auf dem Weg zum Auto dann wieder am Ersatzparkplatz vorbei liefen... na ja, Ihr könnt es Euch denken.

Unterwegs zum Parkplatz

Das Lahn-Dill-Bergland - einfach schön

Schön idyllisch
Der Tag war noch jung und am Parkplatz wurde sich ausgiebig gestärkt. Und die "alten Herren" waren noch voller Tatendrang. Sascha hatte noch ein paar tolle Cachevorschläge für den Nachmittag parat.

Nächstes Ziel war GC5023G - dididit dadadah dididit - ich denke bei diesem Namen könnt Ihr Euch denken worum es dort geht. Das Final war ja schnell gefunden aber um ans Logbuch zu kommen, mussten wir nochmals unseren Grips bemühen. Toll gemacht! Vielen Dank an den Owner. Natürlich auch hier keine Fotos von der Finaldose obwohl es schon mächtig juckt.

Was verbirgt sich wohl hinter dieser Tür?
Auf dem Hessentag in Herborn im letzten Jahr hatte ich schon viel Gutes über GC6GCRM - EinStein gehört. Natürlich wollte niemand ausplaudern, warum der Cache so etwas besonderes ist. Auch ich mache das hier nicht. Nur so viel: das hätten wir nicht erwartet!

spannend
Also, unsere Gehirnzellen hatten wir nun genug angestrengt, uns war noch nach ein paar T5ern und drei Caches der Chiroptera biltema - Serie lagen noch auf unserem Weg nach Hause. Ach, die haben ja gar nichts mit Kletterei zu tun. Man bräuchte... eine Angel! Aber wir haben ja Edgar, der hat sich dann schnell was einfallen lassen und so konnten wir auch diese drei "Angelcaches" in Smilies verwandeln.

Alles in allem ein toller Tag und ich möchte mich hiermit bei allen Cacheownern bedanken. Aber auch bei Sascha, Edgar und Wolfgang. Die Vatertags-Cachetour mit Euch hat super viel Spaß gemacht! Das schreit nach Wiederholung!

Bis bald im Wald! Oder im Lahn-Dill-Bergland... Euer Jörg



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird zunächst überprüft! Bin nicht immer online, deshalb kann es manchmal etwas länger dauern!