Mittwoch, 9. März 2016

Unser erster Cache - perdu!

Der erste gefundene Geocache ist wohl für jeden  Geocacher etwas ganz Besonderes. In unserem Fall war das der Tradi GCV4T8 Burg Ardeck. Ich weiß noch, wie wir im Juli 2006, also vor fast 10 Jahren, mit einem Pocket-PC bewaffnet von zuhause aus in Richtung Burg Ardeck aufbrachen um dieses Döslein zu suchen. Ich kann mich noch erinnern wie aufgeregt wir waren und dass wir etwas länger suchen mussten. Schließlich war das Hobby für uns noch neu und der Cache gut hinter Efeu verborgen.

Unser Log von damals... oh was waren wir schräg drauf ;-)
Ich weiß auch noch, wie wir uns gefreut haben als wir uns dann endlich in das Logbuch eintragen durften! Wie wir uns voller Euphorie auf den Heimweg gemacht haben und den Cache ganz stolz im Internet geloggt haben. Wir waren angefixt...dieser Cache hat uns Lust auf mehr gemacht. Und wir sind dem Hobby nun schon so lange Zeit treu geblieben.

Es war gefühlsmäßig immer etwas ganz tolles an der Burg vorbei zu fahren oder zu wandern und zu denken: Dort liegt er - der erste Cache den wir jemals gefunden haben. Doch seit letzter Woche ist alles anders. Und das kam so:

Aussicht von Burg Ardeck
Die Owner hatten aus persönlichen, nachvollziehbaren Gründen irgendwann keine Gelegenheit mehr, sich um das Döslein zu kümmern. Aufgrund der oben beschriebenen besonderen Bedeutung für unser Team bot ich mich Anfang 2014 an, die Wartung des Caches zu unternehmen. Schließlich datierte der Cache vom 30.03.2006, war also einer der ältesten Caches der Region. 

An eine Adoption haben wir damals beide nicht gedacht. Ich setzte den Cache auf Beobachtung. Zwei oder drei Mal führte ich in Absprache mit den Ownern Wartungsarbeiten durch. Zuletzt legte ich ein Ersatzdöschen. Dann letzte Woche das überraschende Ende. Die Owner schoben einige ihrer Caches ins Archiv, darunter auch der Cache an der Burg Ardeck. Ich war schon ein wenig geschockt... und schrieb das uns gut bekannte Ownerteam an. Natürlich wollten diese uns den Cache gerne zur Adoption frei geben aber da er nun mal im Archiv lag, war das nicht mehr so einfach möglich.

Also schrieb ich, wie im Schriftverkehr abgesprochen, einen Reviewer an. Wie befürchtet fiel die Antwort negativ aus. Zum Zwecke einer Adoption kann ein Cache nicht mehr aus dem Archiv geholt werden. Der Reviewer schlug mir vor, einen neuen Cache an gleicher Stelle zu platzieren. Von dieser Idee war nicht begeistert, denn gefühlt ist das etwas anderes. Es wäre nichtt mehr der gleiche Cache aus 2006, es wäre ein völlig anderer.

Deshalb zögerte ich noch. Übers Wochenende war ich zum Wandern in der Pfalz verabredet und hatte sowieso keine Zeit. Und dort in der Pfalz erreichte mich dann auch schon am Sonntag morgen die Nachricht, dass die Burg Ardeck nun von einem anderem Ownerteam bedost wurde. Dieses kann natürlich nicht von den Hintergründen wissen und deshalb auch keinerlei Vorwurf von mir.

Keine Frage, diese schöne Burgruine gehört "bedost"
Dass jetzt eine neue Dose (GC6CNA1 - Im Aartal - Burg Ardeck) an diesem schönen Plätzchen Erde liegt, hat ja auch Vorteile. Der alte Cache ist 606 mal gefunden worden! Jetzt haben alle 606 Finder einen erneuten Anreiz die Burg zu besuchen. So wie auch wir es getan haben. Gestern machten wir uns, nicht mehr ganz so aufgeregt wie damals, wieder auf den Weg von zuhause zur Burg Ardeck. Das Döslein wurde schneller gefunden als damals. Wir durften das schöne Wetter und den Ausblick von der Burg genießen. Alles ist gut.

Ich möchte hier also weder den alten noch den neuen Ownern eines Caches auf der Burg Ardeck auf die Füße treten oder meckern. Ja, ich hätte den Cache gerne adoptiert. Aber es ist so wie es ist und wie im vorherigen Absatz beschrieben hat es ja auch etwas Gutes. Nur: bestimmt fahre ich jetzt nicht an der Burg Ardeck vorbei und denke: Dort liegt uns 5622ster Fund! Sondern ich werde mich immer gerne daran erinnern, dass dort mal unser erstes gefundenes Döslein lag. Dem neuen Cache wünsche ich ein langes Leben! Bis er die 10 Jahre des alten Dösleins auf dem Buckel haben wird, wird noch eine Menge Wasser die Aar hinunter fließen. 

Bis bald im Wald! Oder auf der Burg Ardeck... Euer Jörg




Kommentare:

  1. Hallo Jörg
    Wir sind die "neuen" Owner des Tradis auf der Burg Ardeck. Wir können Deine Gedankengänge absolut nachvollziehen. Uns geht es genauso. Rein zufällig haben wir einen Tradi der AHW-Reihe als ersten Cache geloggt. Den Baum sehe ich bei jeder Autofahrt, wenn ich die B54 entlangfahre und denke das selbe: Da liegt er, unsere Nummer 1.
    Wir wollten auch einen Cache der mittlerweile von den Ownern archivierten adoptieren. Vielleicht können die Owner dies wieder reaktivieren, dann sollte eine Adoption möglich sein.
    Wir hatten im Falle der Burg Ardeck nicht an eine Adoption gedacht, da dieser Tradi schon von so vielen gefunden worden ist und zu erwarten war, dass hier nicht mehr soviel passiert.
    Also hattn wir kurzerhand die Chance wahrgenommen endlich einmal an einem prägnanten Punkt einen Cache zu verstecken.
    Weiterhin lag es dabei in unserem Sinne, dass bei der Suche so wenig wie möglich Hand an Burgmauer und Natur von den Suchenden gelegt wird. Aus diesem Grund ist unsere Ausführung etwas einfacher zu finden. Wir haben da schon so einiges gesehen, was nicht sein muss.
    Aus diesem Grund ist ein entsprechend weiterführender Hinweis und eoin Spoilerbild im Listing integriert.

    LG The4Hasards

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebes Team The4Hasards,

      danke für den Kommentar und das Ihr meine Gedanken nachvollziehen könnt. Absolut kein Problem, Ihr habt die Chance ergriffen und es ist ja auch toll, dass jetzt dort wieder ein Döslein gesucht werden kann. Das habe ich ja in meinem Fundlog auch mit einem Schleifchen belohnt. Ich bin weder Euch noch den alten Ownern böse. Nur ein wenig "sentimental" ;-)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Jetzt hast Du mich wirklich zum Nachdenken gebracht. Mir fiel unser erster Cache wirklich nicht mehr ( eindeutig ) ein. Ich wusste nur noch das wir ihn zusammen mit einer Letterbox gefunden hatten. Beim Nachschauen auf geocaching.com war ich überrascht wieviele von uns gefundene Caches schon archiviert wurden, aber unser erster Cache liegt immer noch. GC3588 - Isenach Cache haben wir am 09.05.2009 geloggt.

    Gruß Jürgen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jürgen,

      ich nehme mal an, dass Ihr durch das Letterboxing schon etwas abgebrüht ward. Bei uns war es halt etwas ganz aufregendes. Noch auf dem Weg zur Burg haben wir Wetten abgeschlossen ob da wirklich was zu finden ist oder nicht... Und dann: Jaaa!

      Gruß Jörg

      Löschen

Dein Kommentar wird zunächst überprüft! Bin nicht immer online, deshalb kann es manchmal etwas länger dauern!