Mittwoch, 11. April 2018

Kurz mal "rheingesteigert" - Tour #11

Mitte Februar war mal wieder "Rheinsteigzeit". Diesmal haben wir uns in GC1EKQ8 - Wandertag Rheinsteig #11 rheingesteigert. Doch der Titel passt nicht so zu 100%, denn von "kurz" kann keine Rede sein. Denn am Ende waren es gut 26 wunderschöne Rheinsteig-Kilometer die uns von St. Goarshausen nach Kaub brachten. Selbstredend wurden diese noch mit etlichen Höhenmetern garniert.
Rheinsteig - immer wieder schön!

Zum Beispiel geht es gleich von St. Goarshausen steil bergauf zum "Drei-Bugen-Blick". Zwar können wir den dortigen Geocache GC30VQY - Dreiburgenblick leicht finden, der Burgenblick bleibt uns allerdings aufgrund des Frühnebels noch verwehrt.
Damit wir nicht aus der Übung kommen führt uns jetzt der  Rheinsteig nun wieder bergab zum Rhein und daraufhin gleich wieder hinauf zur Burg Katz, die schon auf dem Weg hierher ab und zu  aus dem Nebel auftaucht.

Oder besser "Keindreiburgenblick"

Burg Katz taucht aus dem Nebel auf

Aber erstmal geht es wieder bergab
Burg Katz kann man nicht besichtigen und so setzen wir unseren Weg fort. Wir wandern jetzt  in der wunderbaren Sonne durch die Ortschaft Heide nach der der Rheinsteig aufgrund von Umgestaltungsarbeiten an der Loreley umgeleitet wird. Wir entschließen uns aber, zum Glück, doch noch zu einem Abstecher zum Loreleyfelsen. Wenn man schon man da ist, sollte man sich den und die dazu gehörende Aussicht nicht entgehen lassen.
Burg Katz von oben - der Nebel lichtet sich

Die Umleitung bei der Lorelei ist gut ausgeschildert

Auf der Loreley
Nach einer ausführlichen Pause an der Loreley wandern wir auf dem Rheinsteig weiter Richtung Spitznackfelsen. GC4C3DT - Der Weg ist das Ziel, ein handwerklich super schöner Tradi, versüßt uns den Weg dorthin. Und auch GC3JKR5 - Search ist absolut genial. So erreichen wir schließlich den Spitznackfelsen wo uns als Belohnung wieder eine tolle Aussicht erwartet.
Luft- und Schadstoffmessungen? Wie jetzt?

Immer wieder schöne Aussichtspunkte

Blick auf die Loreley

Loreley, ley, ley... Schiffe ziehn an dir vorbei!
Weiter geht es durch die Rheinhänge, vorbei an der Alten Burg bis zum Aussichtspunkt Roßstein. Hier genießen wir die letzte Abendsonne. Denn es ist wie Anfangs erwähnt Mitte Februar. Mittendrin sind wir sogar noch auf Schnee gewandert. Vom Roßstein aus wandern wir durch Dörscheid hindurch und wollen im Anschluss natürlich auch die Finale Dose unseres Wandermultis einsammeln. Aber oh je, erstmal finden wir: gar nichts! Scheinbar haben wir uns wieder einmal verrechnet? Darf das wahr sein? Aber halt, vielleicht... richig! Wir haben es geschafft!
Und es ging auch über Schnee!

Vor Kaub hat der Weg alpinen Charakter

Hinauf zum Roßstein

Und wer trägt mich?
Es hat sich also gelohnt, der nächste Rheinsteig-Multi ist geschafft und wir haben nun schon 11 von 14 Caches aus dieser tollen Serie. Danke an die neuen Owner die einige Caches von Homer Jay übernommen haben. Unterwegs haben wir übrigens ein paar Tradidosen nicht gefunden oder nicht beachtet. Wir wollten uns nicht zu lange mit der Sucherei aufhalten, im Februar war es doch schon etwas früher dunkel. Der Weg nach Kaub hinunter hat es auch nochmal in sich.
Jeder Meter war wunderschön

Kaub in Sicht

Hinunter nach Kaub
Insgesamt ein megaschöner Wandertag am Rheinsteig. Wir mögen ja solche Bildersuch-Multis. Und nun sind wir gespannt auf die restlichen Etappen! Alle unsere Rheinsteig Wanderungen findet Ihr übrigens unter dem Label Rheinsteig.

Bis bald im Wald! Oder am Rheinsteig... Euer Jörg






Keine Kommentare:

Kommentar posten

Dein Kommentar wird zunächst überprüft! Bin nicht immer online, deshalb kann es manchmal etwas länger dauern!