Montag, 13. August 2012

Cache doch mal im Baybachtal!

(die Bilder können wir immer durch Anklicken vergrößert werden)

Wochenende, herrlicher Sonnenschein und mit guten Freunden unterwegs... was will man mehr? Aber fangen wir mal von vorne an. Samstag Mittag machten wir uns mit unseren Cacherfreunden, dem Team hanfri, auf den Weg in den Hunsrück. Radfahren und Geocachen war angesagt. Quartier bezogen hatten wir im Hotel Waldfrieden in Emmelshausen. Dieses Hotel ist echt zu empfehlen, super freundliche Bewirtung, ein für uns extra gut gekochtes Abendessen, saubere Zimmer und ein Mega-Frühstück! Und zur Krönung durften wir uns sogar noch Brote für unsere Wanderung schmieren... Vielen Dank an die Familie Henrich-Schimmelpfennig, wir kommen gerne wieder!

Das Hotel Waldfrieden in Emmelshausen
So zogen wir dann am Samstag Nachmittag auf dem Schinderhannesradweg los um reichlich Cachefunde zu machen. Schön verteilt überraschten uns hier trickreich versteckte Dosen. Klasse.
Und noch ein Highlight, wir näherten uns unserem Cache Nr. 3000!! In der Hoffnung auf einen einfachen, schnell zu findenden lieblos in die Leitplanke gehängten Tradi spornten wir unsere Drahtesel weiter an und... wurden enttäuscht. Denn es war kein Leitplankencache der uns da erwartete sondern eine besondere "Cachebox" die uns zunächst Rätsel aufgab. Aber dank weiblicher Intuition konnten wir die Dose öffnen! 3000! Tadaaaa!

Unser 3000ster! Was zum Knobeln! Danke für die tolle Box...
Traditionell wurde dieses Jubiläum natürlich mit einem Jägermeister begossen woraufhin die von den hanfris kredenzten Weingummis plötzlich unter Fallsucht zu leiden schienen... Geschmeckt haben sie trotzdem ;-)

Durch das opulente Frühstück eine viertel Stunde zu spät trafen wir uns dann am Sonntag morgen mit Harald (grummelot) an der Schmausemühle, dem Ausgangspunkt für das "Hauptevent" des Wochenendes, der Traumschleife Baybachklamm. Diese Schleife wurde zum drittschönsten Wanderweg Deutschlands gewählt und das vollkommen verdient. 84 Erlebnispunkte vom deutschen Wanderinstitut versprachen viel Abwechslung und wir wurden nicht enttäuscht. Eine kurze Beschreibung, den Link zu den GPS-Daten und den Link zum entsprechenden Cache findet Ihr auf der Seite von rhein-mosel-dreieck.de

Verlaufen (fast) unmöglich
Von der Schmausemühle, welche übrigens nicht der offizielle Startpunkt der Runde ist, wanderten wir dann im Uhrzeigersinn zunächst durch die Klamm (die Canyons des Hunsrück). Die Stationen des Caches waren bis auf eine sehr gut zu finden. 11,5 abwechslungsreiche Kilometer, gut beschildert, einiges an Höhenmetern, Klettereinlagen, tolle Ausblicke, Möglichkeiten zur Einkehr - Wandererherz, was willst du mehr? 

Durch die Canyons des Hunsrück
Doch die Anstrengungen und das Radler in Theas Kneipe forderten letztlich ihren Tribut. An und für sich war noch ein Wherigo-Cache geplant den aber vier Fünftel unseres kleinen Teams dann nach Lesen der Beschreibung und in Anbetracht der bereits fortgeschrittenen Tageszeit nicht mehr angehen wollten. Dafür (und für die vergessene Wurst) möchte ich mich nochmal bei Harald entschuldigen. Wir wissen, du hattest dich sehr auf den Wherigo gefreut, es wäre uns einfach zu viel und zu spät geworden. 

Das es so schöne Flecken in Deutschland gibt! Klasse... GEWUM kann die Traumschleife Baybachtal uneingeschränkt empfehlen! Damit Ihr einen Eindruck von der Tour bekommt hier noch ein paar Bilder:

urtümliche Landschaft


am Wegesrand

Lichtspiele

Konzentration... rechts ist kein Geländer ;-)

Auch ein Wasserfall säumte den Weg

Aussicht

das Logo

und noch mehr Aussicht

Pausenplätze gab es genügend

kurz vor Steffenshof

Rätseln an der Kapelle

bergab

Ein Schieferaufschuss

Ich hoffe, der Bericht hat Euch gefallen und wünsch Euch eine schöne Woche! Bis bald!

Euer Jörg


Kommentare:

  1. Halo Jörg, ein toller Bericht! Und super Fotos. Ich kenne die Gegend auch. Das ist wirklich traumhaft da. LG

    http://blog.hiogi.de/reise/das-wandern-ist-des-mullers-lust/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Uschi, das stimmt.. ich hatte deinen Bericht auch schon gelesen! Ihr ward im gleichen Hotel wie wir... es war wirklich prima! Liebe Grüße aus Hessen! Jörg

      Löschen
  2. Hallo Jörg,

    hört sich ja echt gut diese schöne Tour ins Baybachtal und mit ca. 12 Km auch zu bewältigen an einem Tag. Kannte ich noch nicht diesen Wanderweg, ist aber eine alternative für mich, statt Klosterweg oder Rheinsteig im September......Schwere Entscheidung ;-)

    Seht schön bebildert und beschrieben, Danke :-)

    LG nach Limburg
    Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ulrike,

      vor allem bei heißem Wetter ist es in der Klamm wunderbar. Schön kühl! Musst du dir echt mal anschauen!

      Der Rheinsteig ist auch klasse, da müssen wir auch noch ein paar Etappen machen. Klosterweg ist mir noch kein Begriff!

      Liebe Grüße, Jörg

      Löschen
  3. I have been browsing on-line more than 3 hours these days, yet I by no means discovered any fascinating article like
    yours. It is lovely price sufficient for me.
    In my opinion, if all website owners and bloggers made
    just right content as you probably did, the
    internet will be a lot more helpful than ever before.

    Here is my blog post; emergency animal hospital nyc

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar wird zunächst überprüft! Bin nicht immer online, deshalb kann es manchmal etwas länger dauern!