Samstag, 7. September 2013

Lost Place - Geocaching goes Kino

Geocaching hatte früher ja mal den Hauch des "Geheimen", des "Mysteriösen". Das ist natürlich schon lange vorbei. Inzwischen ist Geocaching in aller Munde und nicht zuletzt tragen ja Blogs wie dieser dazu bei, dass dieses Rad nicht mehr zurück zu drehen ist. Aber nun kommt sogar der meines Wissens erste Geocaching-Film ins Kino (nein, doch nicht der erste. Siehe Kommentar JR849)! Am 19.09.2013 startet der Mysteriethriller "Lost Place (3D)" in den deutschen Lichtspieltheatern. Wer um alles in der Welt schaut sich einen Geocaching-Film an? Na klar, voranging natürlich Geocacher. Und so wird in der Schatzsucher-Szene massiv für den Film geworben. Auch dem GEWUM-Blog ist eine Einladung ins Haus geflattert. Ich hätte die Gelegenheit mich für die Vorpremiere am 16.09. in Kaiserslautern zu akkreditieren um quasi exklusiv, als einer der ersten, von diesem Ereignis zu berichten. Na ja, Kaiserslautern ist mir dann doch ein wenig weit. Aber anschauen werde ich mir den Film auf jeden Fall sobald er auch mal bei uns in der Nähe gezeigt wird.

Worum geht es denn eigentlich nun in dem Film?

Daniel und Elli haben sich in einem Chatroom über ihr gemeinsames Hobby Geo-Caching kennengelernt. Nun wollen sie sich an einer großangelegten GPS-Schnitzeljagd im Pfälzer Wald beteiligen. Zu diesem Zweck treffen sich die beiden Teenager mit einem befreundeten Pärchen in einem Gasthof. Anders als die beiden Hobby-Schatzsucher können sich Thomas und Jessi nicht für diesen Zeitvertreib begeistern, bleiben aber dennoch mit am Ball, als es darum geht, den ersten Fundort mittels der vorgegebenen Koordinaten zu lokalisieren, obwohl die Umgebung alles andere als einladend wirkt. Ihr Ziel: eine alte Notrufsäule am Waldrand und das verlassene Gelände einer amerikanischen Militärbasis mit alten Wohnwagen. Ständig stoßen die Vier auf diverse Warn- und Verbotsschilder über radioaktive Gefahr, ehe sie endlich die erste Box bergen, in der sie ein paar Haschkekse finden. Daran hat Jessi überhaupt kein Interesse, weshalb sie sich auch von der Gruppe zurückzieht, um in einem der Campingwagen auszuruhen.


Als ihre Freunde sich ebenfalls zur Ruhe begeben wollen, finden sie Jessi bewusstlos und in wilden Zuckungen auf dem Rasen. Zum Glück taucht ein mysteriöser Mann in einem Strahlenanzug auf, der sich mit den Symptomen auszukennen scheint. Doch was will der Fremde, und können die Jugendlichen ihm wirklich vertrauen? (Quelle: Cineplex.de)

In den Hauptrollen dieses ersten, deutschen Mystery-Thrillers in 3D sind François Goeske (FRANZÖSISCH FÜR ANFÄNGER, SUMMERTIME BLUES), Josefine Preuß (TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER, "Das Adlon"), Jytte-Merle Böhrnsen (KOKOWÄÄH 2, SCHUTZENGEL, GROSSSTADTKLEIN) und Pit Bukowski (DORFPUNKS) zu sehen. Der international renommierte Schauspieler Anatole Taubman (JAMES BOND: EIN QUANTUM TROST, DIE PÄPSTIN, „Die Säulen der Erde“) spielt den geheimnisvollen Fremden im Strahlenanzug.

Produziert wurde LOST PLACE von Alex Weimer, Esther Friedrich (MovieBrats Films & Animation) und Lena Vurma (Dragonfly Films) in Koproduktion mit NFP marketing & distribution* und SPB Stereo Postproduction. Gefördert wurde die Produktion von HessenInvestFilm, Medienboard Berlin-Brandenburg und dem Deutschen Filmförderfonds (DFFF). Gedreht wurde mit Red Epic in stereoskopischem 3D an Originalschauplätzen in Rheinland-Pfalz (Pfälzer Wald) und Hessen (Fulda), und in den CCC Studios Berlin. LOST PLACE wurde als erste deutsche Produktion nativ auf der neuen Soundplattform Dolby® AtmosTM gemischt. (Quelle: Vollkontakt.com)

Für den ersten Eindruck habe ich Euch hier schon mal einen Link zum Trailer herausgesucht: Lost Place. Geocaching scheint also nur der Aufhänger für die Story zu sein. Und somit dürfte dieser Film nicht ausschließlich für Geocacher interessant sein sondern auch Liebhaber spannender Mysteriethriller ansprechen. Man darf echt gespannt sein. Ob es wohl bald die ersten GC-Events zum Film gibt?

Also dann, bis bald im Wald... oder im Kino!

Kommentare:

  1. Der erste Film ist es nicht. http://forums.groundspeak.com/GC/index.php?showtopic=242811
    Allerdings ist es der erste Film, bei der man schön sieht, wie sich Geocacher Zugang zu Privatgelände verschaffen, um einen Cache zu suchen. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OK, vielleicht sollte ich schreiben "der erste deutsche Film"? Danke dir für den Hinweis... klar, man sollte auf jeden Fall auch kritisch hinschauen. Ich hoffe nicht, dass wir Geocacher in dem Film allzu rücksichtslos präsentiert werden.... Gruß Jörg

      Löschen
  2. "Ob es wohl bald die ersten GC-Events zum Film gibt?"

    Garantiert...Am 21.09. findet in Essen ein Event in einem Autokino statt (GC4EF8M), dort sollte nach ursprünglichem Plan dann auch der Film geschaut werden. Es hat sich allerdings rausgestellt, dass das veraltete Abspielgerät des Kinos den Film nicht abspielen kann, deshalb wird es nun einen anderen Film geben...
    Auf die Idee werden aber sicher auch andere kommen/gekommen sein ;)

    AntwortenLöschen
  3. Nun ja, so ganz Privat ist es dort nicht. Das Gelände gehört der BlmA und somit dem Steuerzahler :-)))
    Auf dem Langen Kopf, wie der Berg heißt, haben die Geocacher allerdings den wenigsten Schaden angerichtet. Dort oben tummelten sich PaintBaller, Sprayer und Zerstörer herum.
    Der Cache "Funkloch #2" wurde dichtgemacht, als der Owner meinte, er muss ein riesen Ding zu Halloween dort oben abziehen und ein Megaevent veranstalten. Spätestens dann war die Location endgültig verbrannt. Der Cache dort oben hatte sehr viel Ähnlichkeit mit dem Film und der Owner muss mit dem Regisseur "sehr eng" zusammengearbeitet haben.

    Allerdings ist jede Geocahe "Lost Place" Location in dem Moment verbrannt, in dem sie bei GC.com veröffentlicht wird. Die Guidelines verbieten solche Caches, zumindest dann, wenn sie auch Spaß machen sollen. So findet man bei GC.com kaum noch richtig geile Caches wie z.B. 7 Grad, Mission DOB, Funkloch etc. Die sind nun auf spezielle Seiten gewandert, was auch gut so ist.

    AntwortenLöschen
  4. Erweiterung zu meinem Kommentar:

    "Ob es wohl bald die ersten GC-Events zum Film gibt?"

    Oder auch nicht... http://www.geocaching-franken.de/forum/thread-8272.html

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar wird zunächst überprüft! Bin nicht immer online, deshalb kann es manchmal etwas länger dauern!