Samstag, 8. November 2014

Für Euch gelesen: Die Welt in der Dose (von Frank Trepte)

Seit 2009 ist Autor Frank Trepte es auch: ein Geocacher. Da man beim Geocachen eine Menge erlebt, entschied er sich 2012 sein erstes Buch  Oh nee Papa, nicht schon wieder Geocachen zu veröffentlichen. Seit kurzem ist nun sein zweites Buch Geocaching: Die Welt in der Dose erhältlich.

Geocaching: Die Welt in der Dose! Für Euch gelesen und hier zu gewinnen!

Natürlich war ich sehr gespannt auf das neue Buch. Mittlerweile habe ich es für Euch gelesen. Und ich muss sagen, es ist eine sehr kurzweilige Lektüre. In über 20 kleinen Geschichten beschreibt Frank was er, zumeist zusammen mit seinen vier Kindern und seiner Frau, auf seinen Geocaching-Touren erlebt hat. Für Muggel oft nicht nachvollziehbar, wir Geocacher können uns jedoch oft in diesen Kurzgeschichten wiederfinden.
"Der Cache führte uns circa drei Kilometer durch die Innenstadt und hätte dabei laut Cachebeschreibung eineinhalb Stunden dauern sollen. Ich nehme es vorweg, er dauerte länger, denn zwischen den Stationen gab es jede Menge Geschäfte und Boutiquen."
Auf diese Weise beschreibt Frank zum Beispiel eine "Kompromissrunde" mit seiner Frau in Venlo. Wir erfahren aber auch, was einem bei einem "schlumpfigen" Wherigo widerfahren kann, worin der Reiz einer Tour durch 16 Bundesländer in 24 Stunden liegt und warum die Begegnung mit einem Jäger während eines Nachtcaches nicht unbedingt zu den erfreulichen Erlebnissen eines Geocachers zählen kann. 

Was bewegt den Geocacher beim Verlegen eines Geocaches, warum gehören Misserfolge bei unserem Hobby dazu und was hat Frank auf einer Radtour an der Mosel zusammen mit dem kleinen Bären (ein Travelbug) erlebt? Ich möchte hier nicht zu ausführlich darüber berichten, ich will ja auch nicht "spoilern". 

Abgerundet wird das Buch mit zwei Erlebnissen anderer Geocacher und einem kleinen "Geocaching-Lexikon" welches auch dem (Noch-)Muggel das Lesen dieses Buches erleichtert. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, ich habe es fast "in einem Rutsch" durchgelesen. Das muss man aber nicht, denn jede Geschichte für sich ist eine kurze Lektürepause wert. 

Informationen:

Titel:  Geocaching: Die Welt in der Dose
Autor: Frank Trepte
Verlag: literates-Verlag (16. Oktober 2014)
Seitenanzahl: 190 Seiten
ISBN-10: 394336044X
ISBN-13: 978-3943360448
Preis: 12,99 €

Frank hat mir übrigens ein Rezensionsexemplar mit Widmung zugesendet. Dafür herzlichen Dank. Damit auch Ihr, liebe GEWUM-Leser, davon profitieren könnt, möchte ich das Buch nicht für mich behalten sondern unter Euch verlosen. Was müsst Ihr dafür tun? Ganz einfach: ich bin gespannt auf Eure Geocaching-Erlebnisse. Schickt sie mir einfach mit kurzen Worten in einem Kommentar zu diesem Blogpost (Anonym gepostete Kommentare können logischerweise nicht gewertet werden), per E-Mail an GEWUM oder mit einem Kommentar zu diesem Post auf der Facebook Fanseite:



Gerne könnt Ihr auch auf jedem dieser drei Wege teilnehmen um so Eure Chancen zu erhöhen.


Das Gewinnspiel beginnt mit der Veröffentlichung dieses Artikels und endet am 30.11.2014 um 23:59 Uhr. Die Benachrichtigung des Gewinners erfolgt im GEWUM!-Blog sowie zeitnah per E-Mail bzw. persönlicher Facebook-Nachricht. Der Versand des Gewinns erfolgt für die Gewinner kostenfrei.


Die Auslosung wird mit dem List Randomizer von random.org durchgeführt werden. Teilnehmen dürfen ausschließlich Personen aus Deutschland, der Schweiz oder Österreich. Persönliche Daten werden nur für das Gewinnspiel verwendet und im Anschluss gelöscht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.



Kommentare:

  1. Ich habe auch ein Rezessions-Exemplar da liegen: saarzwerg hat es schon komplett durch - ich kämpfe noch mit einigen Kapitels... Mein Urteil wird nicht so positiv ausfallen, wie bei Dir... aber das ist ja alles Geschmackssache... ich habe mich einfach zu oft bei Lesen gefragt, was will er mir damit erzählen?

    Auch bin ich mir immer noch nicht sicher, was eigentlich die Zielgruppe für dieses Buch sein soll: Anfänger oder Fortgeschrittene...

    Viele Grüße aus dem Saarland,
    Jörg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für Deinen Kommentar Jörg!

      Wie du schon schreibst, es ist sicherlich alles Geschmackssache. Mir hat es wie gesagt sehr gut gefallen. Die Zielgruppe? Hmm... ich bin auf jeden Fall gespannt auf deine Rezension!

      Viele Grüße aus Hessen, Jörg

      Löschen
    2. Leider ist meine Rezension auch nicht ganz so positiv ausgefallen. Auch ich habe mich immer wieder gefragt ob diese Geschichten wirklich in einem Buch erscheinen müssen. Ich musste es mehrere Male beiseite legen, da mir die meisten Geschichten leider zu belanglos, langweilig oder eher eine Aufzählung waren.

      http://www.geocaching-franken.de/allgemein/buchrezension-geocaching-die-welt-in-der-dose-von-frank-trepte/

      Schöne Grüße
      Holger

      Löschen
  2. Na, das werde ich mal lesen...klingt interessant.
    LG Smilla

    AntwortenLöschen
  3. Vor den nächsten Urlaub werde ich mir die beiden Bücher auf jeden Fall kaufen. Ich finde es immer interessant Geocaching von anderen Blickwinkel zu bertrachten und jeder Autor hat halt seine eigene Sichtweise. Gruß Mixi (Mixi@MixiTV.de)

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar wird zunächst überprüft! Bin nicht immer online, deshalb kann es manchmal etwas länger dauern!