Donnerstag, 27. Februar 2014

Sonnenaufgänge - ein Blogstöckchen mit vielen Untergängen

Ups, was kommt denn da angeflattert? Angelica von WandernBonn hat mir ein Blogstöckchen zugeworfen. Ducke ich mich schnell weg oder fange ich es? Ach komm, Sonnenaufgänge sind doch ein tolles Thema dachte ich mir. Also sagte ich zu. Aber dann fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren... so früh bin ich doch meistens noch gar nicht wach geschweige denn hab ich einen Fotoapparat bei der Hand um das ganze auf die Karte zu brennen. Also sicherte ich mich über meinen Twitter-Account ab und bekam sowohl von Angelica als auch von Stefanie (Gipfelglück), der Initiatorin dieses Blogstöckchens, grünes Licht dafür, auch Sonnenuntergänge mit veröffentlichen zu dürfen. Und da hatte ich doch schon ein paar auf der Festplatte.

Anfangen will ich mal mit meinem absoluten Lieblingssonnenuntergangsfoto. Entstanden ist es auf unserer Wanderung am Meraner Höhenweg. Wir sind von der Stettiner Hütte (die übrigens in diesem Winter durch ein Lawine zerstört wurde) extra nochmal zurück zum Eisjöchl um diese tolle Stimmung einzufangen:

Sonnenuntergang
Sonnenuntergang am Eisjöchl
Natürlich konnten wir auf dieser 6-Tage-Tour noch weitere Sonnenuntergänge beobachten, einer der beeindruckensten war der auf Sonnenuntergang den wir vom Hochganghaus aus erleben durften.
Hier wurden die Dolomiten herrlich angestahlt. Auf dem Bild kommt das leider nicht ganz so deutlich heraus wie es in Natura war.

Dolomiten in der Abendsonne
Die Dolomiten in der Abendsonne
Die Sonnenuntergänge in den Alpen sind zweifellos ein besonderes Naturschauspiel. Doch auch in unseren (hessischen) Gefilden kann man tolle Sonnenuntergänge erleben. Die ersten beiden Bilder sind auf einer Geocachingtour bei Fritzlar entstanden, das dritte in der Nähe von Limburg.

Sonnenuntergang bei Fritzlar
Abendstimmung im Chattengau

Abendstimmung bei Fritzlar
und noch ein Blick ins Chattengau

Abendstimmung
Der Abendhimmel bei Limburg
Und beim folgenden Bild weiß ich zu meiner Schande schon gar nicht mehr, wo es genau entstanden ist. Auf jeden Fall auch irgendwo in Hessen.

Der Himmel färbt sich rosa
Eigentlich passt das nächste Photo gar nicht zum Thema, denn es zeigt weder Sonnenauf- noch -untergang. Aber es zeigt die Sonne! Wirklich! Als ich es damals auf meiner Facebook-Seite gepostet habe, wollten es manche nicht glauben.

nein, das ist wirklich nicht der Mond sondern die Sonne!
Wo sind sie denn nun, die Sonnenaufgänge? Ich glaube, wir sind wirklich Langschläfer, ich habe keinen einzigen richtigen Sonnenaufgang auf meiner Festplatte gefunden. Als Entschädigung und um guten Willen zu zeigen hier aber zwei Bilder die kurz nach Sonnenaufgang entstanden sind. Man konnte den Morgen quasi noch riechen:

Morgenstimmung hoch über Meran

mit einem wunderschönen Blick auf die Stadt
Und nun hab ich noch eine besondere Überraschung für Angelica, weil sie mir ja auch dieses Blogstöckchen zugeworfen hat. Als letztes Bild in diesem Beitrag möchte ich Euch noch den Himmel über dem Siebengebirge zeigen! Ich bin mir sicher, Angelica kennt diese Berge sehr gut:

Abendstimmung im Siebengebirge
Was ich noch schreiben wollte: keines dieser Bilder ist nachbearbeitet worden sondern alle sind so geblieben wie sie mir meine Panasonic Kompaktkamera bzw. mein Smartphone eingefangen hat. Danke an Angelica und Stefanie für dieses Blogstöckchen. Und das fliegt jetzt weiter an:


Ich hoffe, du hast Lust darauf mitzumachen und bin gespannt auf Deine Bilder! Und vielleicht gibt es dann ja sogar wieder richtige Sonnenaufgänge. 



Alle bisherigen Teilnehmer dieses Blogstöckchens findet Ihr in Stefanies Gipfelglückblog!

Also dann, bis bald im Wald! Ganz früh am Morgen, bei Sonnenaufgang...

Kommentare:

  1. Hallo Jörg
    Da hast Du doch eine wirklich schöne Auswahl getroffen. Vom Meraner Höhenweg hab ich im Juli letztes Jahr auch nur Sonnenuntergänge einfangen können.
    Danke für das tolle Siebengebirgsfoto :-)
    Liebe Grüße nach Hessen
    Angelica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön Angelica, im Sommer geht die Sonne ja auch schon ziemlich früh auf und wenn man lange Wandertouren vor sich hat muss man wenigstens ein wenig ausschlafen!

      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
  2. Muaaaaaaah Jööööörg,

    ich hatte den Beitrag gelesen, aber nicht den Satz da drunter.
    Grrrr, da muss ich mal die Festplatte durchwühlen, ob dort etwas zu finden ist.

    Ich grüß dich mal im Hessischen Ländle bis bald
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Welchen Satz? ;-)

      Liebe Grüße aus dem Hessenländle! Jörg

      Löschen
  3. Steh ich doch gerade wie üblich gegen 12 Uhr auf und stolpere über Deine Mail. Gucke also hierher, reib mir den Schlaf aus den Augen, um Deine Fotos zu sehen - und falle aus dem Bett! Das mit den Sonnunteruntergängen ist schwierig, aber nicht unmöglich. Möglich nämlich dann, sobald in Neuwied die Sonne erst um 12 Uhr aufgeht. Kann also was dauern, bis sich Sonnenaufgang und Schlenderer begegnen. Jedenfalls schaue ich jetzt nach dem Aufstehen nicht mehr erst in den Kühlschrank, sondern aus dem Fenster. Vielleicht erwische ich einen Sonnenaufgang, der was spät dran ist.

    Genug, ich muss den PC runterfahren. Es ist Zeit für den Mittagsschlaf.

    Man sieht sich (aber bitte erst ab 12 Uhr!)

    Georg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Georg,

      Na? Ausgeschlafen? Ist doch wie bei mir. Ausnahmsweise sind ja auch Sonnenuntergänge erlaubt.

      Bis denne! Liebe Grüße, Jörg

      Löschen

Dein Kommentar wird zunächst überprüft! Bin nicht immer online, deshalb kann es manchmal etwas länger dauern!