Montag, 3. Februar 2014

Das erste Mal tut´s noch weh...

Bestimmt habt Ihr schon im Blog "DerSchnelleLinus" gelesen, was wir am vergangen Samstag bis spät in die Nacht getrieben haben. Die Qualifikation zur Deutschen Geocaching Meisterschaft 2014 stand an. Wir (gc-hdt, EDMAJA, JoergTh, omnivorus, Waage&Steinbock und DSL) hatten uns als Team Westerwald zu dieser Meisterschaft, die vom 22. - 24.08.2014 im Ruhrgebiet stattfinden wird, angemeldet. Für uns alle das erste Mal. Die Teilnehmerzahl für das Aussenevent im August wurde vom Veranstalter auf 18 Teams begrenzt. Da sich insgesamt 32 Teams angemeldet hatten, mussten wir also in eine Qualifikation.




Wer mir am Samstag gesmst, ge"whatsappt" oder auf ähnliche Weise mit mir Kontakt aufnehmen wollte, der hat gemerkt, dass ich schwer beschäftigt war. Es war "Quali-Tag". Wir hatten uns im Vorfeld dazu entschlossen, uns zu treffen um uns gemeinsam an die Aufgaben zu machen. Edgar hatte auch alles bestens vorbereitet als ich gegen halb zwölf bei ihm eintraf.
Der Nachbar hatte ihm sogar die versprochene Tonne Strom zur Verfügung gestellt, damit wir unsere HighTech anschließen konnten. 

Bekanntlicherweise ist das Team JoergTh nicht gerade scharf auf das Lösen von Mysteries. Die Quali bestand aber ausschließlich aus Rätselaufgaben die am Computer gelöst werden mussten. Dabei waren die Fragen in 5 Kategorien, zb. Geheimschriften, Bilderrätsel oder "Wissen ist Macht". Dabei waren zuerst nur die jeweils leichtesten Fragen der 5 Themengebiete freigeschaltet. Hatte man diese gelöst, wurde die nächstschwierigere freigeschaltet. Für das Lösen der Aufgaben gab es dann Punkte die dem Schwierigkeitsgrad entsprachen.

5 Fragen in 5 Kategorien - ergibt insgesamt 75 Punkte! Quelle: gc-meisterschaft.org

Wie gesagt, Mysteries sind nicht gerade mein Spezialgebiet. Zum Glück gab es aber ein paar Fleißaufgaben bei denen auch ich mich nützlich machen konnte. Zunächst einmal stürzte ich mich mal auf eine Art digitale Sightseeingtour durch Essen. Es wurden Gebäude vorgegeben deren Umgebung man mit Street View anschauen musste um Rätsel zu lösen. Am Theater musste man beispielsweise herausfinden, welches Stück gerade für Jugendliche gegeben wurde. Nach gut einer Stunde kannte ich mich perfekt in Essen aus obwohl ich noch nie real dort gewesen bin! Aber so konnte ich nach und nach einen großen Teil der 25 Rätsel lösen und DSL kam auf das Lösungswort. Übrigens rätseln wir alle bis heute noch was Bhänchen sind, die kosten 5,99 und es gibt sie bei einem Gemüsehändler in Essen. Irgendwann fahr ich mal hin und frag nach.

Dann wurde es traumatisch! Das lässt mich nun nicht mehr los. Es ging darum herauszubekommen, ob die Laufwege bei ausgewählten Märkten einer großen Discounter-Kette links oder rechts herum durch den Laden führen... Boah... Da gibt es doch tatsächlich eine Seite im Internet auf der sich jemand die Mühe gemacht hat alle aufzulisten. Also haben omnivorus und ich alle Infos zusammengesucht. Leider war es aber schwieriger als gedacht aus den ganzen "Rechtsrum/Linksrum-Gedöns" das richtige Lösungswort herauszufinden. Morsezeichen waren dann der Schlüssel zum Erfolg. Aber wie entschlüsselt man die, wenn die Lösung keine sinnvollen Pausen vorgibt? Wir kamen darauf, dass unter den ersten Buchstaben Kombinationen von S, I, oder E sein mussten aber das war es dann auch schon. Verzweifelt wendete ich mich mit der Bitte um Hilfe per Facebook an die Limburger Geocachergruppe. Die Antworten waren schon klasse! Z.B.: ohne Pausen schwer möglich. Oder: Die ersten Buchstaben sind entweder E, I oder S! Jepp, genau, andere sind also auch nicht schlauer. Aber dann schlugen gchdt und wieder mal DSL zu. Wir hatten das richtige Lösungswort, wieder zwei Pünktchen mehr.

Am Ende waren es dann gerade mal 25 Punkte, also ein Drittel der 75 möglichen. Besonders frustrierend war, dass das erste Team, wie wir am Livescore erkennen konnten, schon am ganz frühen Abend alles gelöst hatte. Und ganz viele andere Teams zogen nach. 14 Teams hatten am Schluss alle Aufgaben gelöst, vier weiteren fehlte nur eine Aufgabe zur vollen Punktzahl. Respekt und Glückwunsch an alle die es geschafft haben! Wir landeten auf Position 26 (wir hatten uns ja auch als 26. Team angemeldet, das nächste mal müssen wir uns viel früher anmelden).

Gestern Abend kam dann noch eine Info vom Orgateam. Dort geht man davon aus, dass kräftig geschummelt wurde und dass es noch zu Verschiebungen in der Reihenfolge kommen kann. Na ja, wir sind so weit weg, da sollten wir uns mal keine Hoffnungen machen. "Das erste Mal tut´s noch weh" habe ich oben geschrieben. So weh tat es aber gar nicht. Sicher wären wir gerne nach Duisburg gefahren. Aber es war ein kurzweiliger Samstag an dem wir sehr viel Spaß hatten und der wie im Fluge verging. Und schließlich haben wir ja auch reichlich Erfahrungen für einen neuen Versuch im nächsten Jahr gesammelt. Ich persönlich habe in Punkto Mysteries einiges gelernt und auch ein wenig Blut geleckt, vielleicht übe ich demnächst fleißig. Eins weiß ich aber auch: Ich werde niemals mehr ganz normal durch einen Supermarkt laufen können!

Vielen Dank an das Orgateam, allen qualifizierten Teilnehmern viel Erfolg auf der Meisterschaft (ganz besonders den Saarländern, wir wollen Euch dann 2015 besuchen), viele Grüße an die Mitstreiter vom Team Westerwald (Ihr habt alle noch wesentlich mehr zu den 25 Punkten eingetragen als ich) und ein ganz besonderer Dank an Edgar für die "lokale Organisation" sowie Speis und Trank. Es hat super viel Spaß gemacht!

Bis bald im Wald... oder bei der nächsten Quali!

P.S.: einen weiteren lesenswerten Bericht über den (gelungenen) Versuch sich für die Deutsche Geocaching Meisterschaft zu qualifizieren findet Ihr beim "Saarfuchs on Tour"! Herzlichen Glückwunsch!

Kommentare:

  1. Klasse Artikel über die Quali. Wir (Die Schlappen Hacken feat. meine wenigkeit) waren bei der Stadtmeisterschaft vor 2 Jahren dabei und auch wir fanden die Rätsel richtig knackig. Ich hab nun eine Aldiphobie vorzuweisen. Leider lässt sich die nicht behandeln.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das Kompliment. Ja, diese Phobie hab ich jetzt auch... Da müssen wir jetzt wohl zu Lidl gehen ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Glückwünsche! Bei der nächsten Quali läufts bestimmt schon besser...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitteschön... bestimmt wird es besser, wir wollen ja ins Saarland!

      Löschen

Dein Kommentar wird zunächst überprüft! Bin nicht immer online, deshalb kann es manchmal etwas länger dauern!