Sonntag, 4. März 2012

Das Mysterium der zweiten Dose

Kaum zu glauben, viele Geocacher ärgern sich mit verschwundenen Döslein rum. Beim Team JoergTh geht in letzter Zeit der Trend zur Zweitdose! "Zwei Dosen, was macht das für einen Sinn?" wurde ich vor kurzem in einem  Logeintrag gefragt. Natürlich keinen und das ist auch nicht so von mir beabsichtigt. Nachdem die Lage vor Ort an meinen Caches geprüft habe, hier meine ersten Erkenntnisse:

Ursache Nr. 1, "Besserverstecker?"

Dieses Phänomen tauchte an unserem Geocache Limburg - First Nano erstmals letztes Jahr auf. Ich bekam die Nachricht, dass jemand den Nano gefunden hatte, er sich aber wunderte, dass der letzte Logeintrag in Papierform schon ein Jahr her war obwohl im Internet fleißig geloggt wurde. Wie passiert so etwas? Na klar, mir wurde eines Tages gemeldet, der Cache sei verschwunden, also schaute ich vor Ort nach und konnte ihn nicht mehr finden. Daraufhin habe ich einen neuen Nano verbracht. Und der oben erwähnte Cacher hat den alten an einer veränderten Stelle dann eben ein Jahr später gefunden. Ähnliches passierte wohl einer alten Microdose die ich nun heute auch nach längerer Zeit neben meinem neuen Döschen wieder
entdecken durfte. Sicher, es kann schon mal vorkommen, dass man nicht mehr weiß wo man ein Döschen genau rausgenommen hat. Aber bitte: nicht einfach woanders verstecken weil man ein anderes Versteck besser findet.
verloren geglaubte Schätze sind wieder aufgetaucht
Ursache Nr. 2, "böswillige Nager"

Böswillige Nager erschweren unserem Cache am Eduard-Horn-Park das Überleben. Hier hatte ich dieses
Wochenende regen Schriftverkehr mit einem Cacher aus der Umgebung. Zwei Teams hatten unabhängig voneinander zwei Döslein an unterschiedlichen Stellen gefunden (ca. 4 m entfernt voneinander). Und auch hier war tatsächlich ein uraltes, verloren geglaubtes Döslein wieder aufgetaucht. Die Spuren an der alten Dose zeugen eindeutig von einem böswilligen Nagetier welches den Cache wohl mit Futter verwechselt hatte (oder wollte es uns nur einen Streich spielen)?
der Nager hat zugeschlagen
Ursache Nr. 3, "Eintagsfliegen"

Einen besonders originellen Fall von zweiter Dose fand ein Cacher letzte Woche an oben beschriebenen Cache Limburg - First Nano. Ein Cacherkollege namens "Blauer Elefant" hat etwa einen Meter neben dem Nano einen Regular platziert. Die Dose war ordnungsgemäß beschriftet, der Cache sollte wie sein Owner auch "Blauer Elefant" heißen wurde aber nie veröffentlicht (ist ja auch klar, die Abstandsregel). Nach etwas Recherche war der Sinn dieser Dose schnell gefunden. Im September 2010 gab es an der Tilemannschule in Limburg ein Geocachingprojekt bei dem die Schüler unter anderem auch eigene Caches auslegen sollten. Natürlich fehlte diesen die Erfahrung und das Wissen wo die Finals der Multis und Mysteries in der Umgebung liegen. So ruhte der Blaue Elefant seit September 2010 direkt neben unserem Nano, erst 2012 wurde er gefunden. Im Logbuch befinden sich vier Einträge, zwei davon mit "Zufallsfund" gekennzeichnet und einer sogar mit "needs maintanence". Ich habe die Dose nun entfernt. Der Owner "Blauer Elefant" war seit besagtem September 2010 nicht mehr eingeloggt und schlummert seitdem als Karteileiche in geocaching.com.
Der Blaue Elefant...
Fazit: 

Eine zweite Dose an einem Final oder bei einem Tradi macht (meistens) keinen Sinn... nur eine Menge Arbeit für den Owner. Der Eintagsfliege und dem Nagetier kann ich nichts vorwerfen aber Besserverstecker sollten sich schon bewusst sein, welche Auswirkungen ihre Taten nach sich ziehen könnten.

Kommentare:

  1. Es könnte evt. auch noch einen 4. Typus von möglicher Zweitdose geben und zwar die der "Nix gefunden, lege neu". Würde mich nicht wundern wenn das dem ein oder anderem Owner auch schon passiert ist.
    Ein übereifriger Cacher der das Objekt der Begierde nicht gefunden hat und denke es sei verschwunden legt freundlicher weise einen Neuen aus weil er vielleicht zufälligerweise einen dabei hat.

    Gruß
    xJumpingJohnX

    PS: Danke für den tollen Blog!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. An diesen 4. Typus hab ich natürlich auch schon gedacht... aber konnte Ihn an meinen Caches bislang zum Glück nicht feststellen.

      Schön, dass dir der Blog gefällt!

      Viele Grüße, Jörg

      Löschen

Dein Kommentar wird zunächst überprüft! Bin nicht immer online, deshalb kann es manchmal etwas länger dauern!